Sonntag, 24. August 2014

Die reifen Kornelkirschen

Herrlich rotglänzend hängen nun die unzähligen Kornelkirschen am Strauch.......
..... die satt Roten sind zuckersüss und locken zum Naschen .....
 ..... bereits sind neben den Früchten die Blütenknospen sichtbar, gehört doch die Kornelkirschen (der Tierlibaum - wie er in unserer Mundart auch genannt wird) zu den ersten Frühlingsblühern.

...... derweil sich die Haselnüsse noch etwas in Geduld üben.

Kommentare:

Happy-Sonne hat gesagt…

Die Kirschen sehen so richtig "glsuchtig" aus. Sind das Sauerkirschen? Ich kenne den Ausdruck Kornelkirschen gar nicht.
Einen gemütlichen Sonntag wünscht Dir Yvonne

juralibelle hat gesagt…

Hallo Yvonne,
du kennst ihn vieleicht unter dem Namen "Gelber Hartrigel, er blüht unübersehbar, mit kleinen gelben Blüten, fast als erster im Frühjahr.
Die Früchte dieser Wilpflanze sind wirklich oft unbekannt, dabei lassen sich neben dem Frischverzehr (nur die ganz dunkelroten Früchte), herrliche Leckereien daraus machen.
Herzliche Sonntagsgrüsse von Erika

MarieSophie hat gesagt…

Guten morgen Erika,
die sehen ja wirklich lecker aus. Ich habe auch einen Stauch gepflanzt aber der ist noch ganz klein. Machst Du aus den Früchten auch Marmelade usw.?
Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag, Grüße von Marie

juralibelle hat gesagt…

Hallo Marie Sophie,
ja wenn es mich packt, Kompott mit Vanillezucker und oder Zimt, der warm oder kalt zu Vanille Glace passt oder gar ein Tiramisu. Natürlich wäre auch Marmelade möglich, doch ich habe meist die Geduld nicht - so viele Früchte, im notwendigen Reifestatum - einzusammeln. Die Vögel und unsere Hündin Ayka danken es mir.
Sonntagsgrüsse von Erika

Christa J. hat gesagt…

Die sehen wirklich wunderschön am Strauch aus, liebe Erika. Bestimmt kommt jetzt so manches Vögelchen und stibitzt sich die eine oder andere, zumindest kann ich das hier bei uns immer beobachten. Besonders die Amseln mögen diese Früchte zu gerne.

Dauert nicht mehr lang und die Haselnüsse sind auch reif. :-)

Boaaaah..... und jetzt läuft mir das Wasser im Mund zusammen, wenn ich lese, wie köstlich ein Kompott aus diesen Früchten zu Tiramisu schmeckt......hmmmmmmm

Liebe Grüße und eine schöne neue Woche für dich
Christa

Helga hat gesagt…

Oh die Kirschen sehen ja sehr sehr lecker aus, der Name ist auch mit nicht bekannt. Da läuft einem regelrecht das Wasser im Mund zusammen. Wünsche dir einen wunderschönen Tag. LG Helga

Kath rin hat gesagt…

Liebe Erika, die sehen wirklich zum Anbeißen aus. Leider habe ich es bislang aber noch nie geschafft, Kornelkirschen zu probieren. Im Geschäft sieht man so etwas ja auch eher selten.

lg kathrin

Anette Ulbricht hat gesagt…

Hallo Erika,
Hier wachsen etliche Kornelkirschen, die ich wegen ihrer Blüte sehr gern habe.
Ehrlich gesagt sind mir noch die die reifen Kirschen aufgefallen. Kann es sein, dass sie schnell von hungrigen Amseln vernascht werden?
Wenn es nicht mehr regnet, wann auch immer das sein mag, gehe ich los und sehe mir den nächsten Kornelkirschbaum genauer an.
Liebe Grüße,
Anette

juralibelle hat gesagt…

Hallo Antte,
die ganz reifen, dunkelroten Kirschen fallen gerne zu Boden. Natürlich lieben die Amseln diese Früschte sehr, auch unsere Hündin Ayka genisst es, sie am Boden aufzusammeln.
Grüsse von Erika

Frau Sonnenhut hat gesagt…

Hallo Juralibelle,
deine Kornelkischen sehen richtig hübsch aus. Eine prima Lockfarbe für die Vögel.
Das mit der Blütenknospe ist ja interessante. Wenn die so früh blühen, hast du sicher viel Besuch von Insekten.
Wie hoch wird denn so ein Strauch?
Einen angenehmen Sonntag wünscht dir
Uschi

juralibelle hat gesagt…

Guten morgen Uschi,
ja die Kornellkirsche ist eine wunderbare Frühlings Bienenplanze. Sie wächst sehr langsam, bei Wikip. habe ich folgendes gefunden: "Die Wuchshöhe beträgt im Alter von 25 Jahren gut 4 Meter, mit 50 Jahren erreicht sie knapp 8 Meter."
Sie verträgt einen Schnitt jedoch sehr gut.
Einen schönen Sonntag wünscht
Erka