Sonntag, 23. Januar 2011

Blumen im Winter

In den kalten Januartagen schätzen wir die blühenden Zimmerpflanzen sehr, mit Ihnen können wir die Wartezeit bis zu den ersten Frühlingsboten etwas überbrücken. 
Der Vollmond der letzten Woche hat den Schnee und die Kälte wieder zurückgebracht, zudem ist in den letzten Tage der Biswind ganz ordentlich in seinem Element. Dadurch sind, natürlich nur für uns Menschen, dicke Hosen, Daunenjacke und warme Kopfbedeckung unentberliche Utensilien für die "Hunde-Ausflüge" in die Natur. Es ist schon erstaunlich wie die Tiere sich der Witterung anpassen können, ob 10° minus oder 30°plus, ihre Pfoten benötigen keine Schuhe und sie haben immer den richtigen Pelz an. Da haben wir Menschen doch wohl etwas verlernt.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Ich dachte, ich würde sagen, kommentieren und große Thema, hast du es Code für sich selbst? Sieht wirklich ausgezeichnet!.

juralibelle hat gesagt…

Danke Ananym für die netten Zeilen, habe mich gefreut über das Feedback.
Grüsse vom Jurasüdfuss