Dienstag, 22. Oktober 2013

Die Silberkerzen bringt Licht in den Herbst

Die Silberkerze (Cimicifuga ramosa)  bezaubert durch ihre attraktiven reinweissen Blütenkerzen im Herbst,
in eher dunklen Ecken entfalten sie eine besondere Leuchkraft. 
Die Silberkerze (Cimicifuga) zählt zur Familie der Hahnenfussgewächse und ist in Nordamerika beheimatet. Sie wird zwischen 60 und 200 Zentimetern hoch und blüht je nach Sorte in der Zeit zwischen Juli und Oktober.
Bisweilen wird sie auch Traubensilberkerze, Traubenförmige Schwarzwurz, Langtraubiges Christophskraut,
Frauenwurzel, Schwindsuchtwurzel, Schwarze - oder Wilde Schlangenwurzel, Hohes - oder Staudiges Christophskraut, Klapperschlangenkraut und Wanzenkraut genannt.
 Die Silberkerze besitzt verschiedene Heilwirkungen, die in der Naturmedizin (Frauenheilkunde) anerkannt und geschätzt werden. 
Zahlreiche Schmetterlinge und Insekten besuchen die vielen kleinen Einzelblüten der eleganten Silberkerze, die auch zart duften.
Es sind auch Sorten mit roten Knospen oder rotem Laub bekannt, die fehlen leider im Jura-Garten zur Zeit noch.

Kommentare:

Pascale Treichler hat gesagt…

sie ist herrlich. Leider besitze ich selbst noch keine silberkerzen.
Grüess Pascale

CarpeDiem hat gesagt…

Wunderschön, ich durfte dieses Jahr auch endlich einmal erste Blüten bewundern....Und freue mich sehr
LG Cordula

Karin M. hat gesagt…

Deine Silberkerze leuchtet wunderschön....eine faszinierende und feine Blüte...
Liebe Grüße, Karin

Frau Sonnenhut hat gesagt…

Hallo Juralibelle,
die sieht aber hübsch aus! Etwas ganz besonderes.
Auf dem vierten Bild erinnert sie mich an die Blüten von Maiglöckchen.
Lange Blütezeit und Insektenmagnet, Farbe passt auch genau in mein Beuteschema. Schade, dass diese Schönheit eher für den Schattengarten geeignet ist, sonst hätte ich sie sofort auf meine Wunschliste gesetzt. Mein Garten bekommt die volle Sonne ab, aber ich arbeite daran mehr Schattenplätzchen zu schaffen.
Danke fürs zeigen und vorstellen. Gefällt mir sehr gut!

Lieben Gruß
Uschi

SchneiderHein hat gesagt…

Ein wunderschöner Post. Schade, dass ich diese wundervolle Pflanze trotz diverser Versuche noch nie davon überzeugen konnte bei uns im Garten zu bleiben. Aber dann genieße ich eben hier die Bilder!
LG Silke