Mittwoch, 10. April 2013

Igel in Not

Vor einigen Tagen haben Igelschützer in der Presse darauf aufmerksam gemacht, dass die Igel aus dem Winterschlaf erwacht sind - durch die kalte Witterung jedoch kein Futter finden. Da wurde empfohlen in dieser kalten Übergangszeit - den Igeln Futter anzubieten.
Das "Igel-Ritz" ist als Igelbehausung überhaupt nicht eignet, für die Fütterung jedoch zweckmässig, denn die Katzen können durch den engen Eingang das Futter nicht klauen.
Bereits in der zweiten Nacht ist der Teller mit Trockenkatzenfutter ratzeputz leer gefressen. Ob da Einer oder Mehrere am Werk waren ist nicht eruierbar. Nun wird der Teller jeden Tag neu gefüllt - bis das Wetter anhaltend wärmer wird.

Kommentare:

Trudy hat gesagt…

Welch schöner Igelunterstand..
Ganz bestimmt gehen da nur Igel rein, denn es ist ja angeschrieben..
Ich glaube in meinem Garten hat kein Igel geschlafen, die Hunde würden das anzeigen.
Würde ich aber solche Leckereien hinausstellen, sie wären auf jeden Fall am nächsten Tag auch weg und zum Dank eine Visitenkarte auf dem Türvorleger... ;-)
Herzliche Grüsse
Trudy

juralibelle hat gesagt…

Visitenkarte vom Igel???
Wir haben immer mehrere Igel im Garten, die Einen wohnen da, andere durchstreifen ihn nur auf der nächtlichen Tour. Fast jedes Jahr dürfen wir die Jungen beobachten, wir lieben stacheligen unsere *Gartentiere" sehr. Die Gärtnerin ist auch sehr tolerant, wenn sie Gartenbeete und Rabatten umpflügen.
Gruss Juralibelle

Happy-Sonne hat gesagt…

Wir hatten viele Jahre immer einen Igel im Garten. Es war so schön, ihn beim Eindunkeln zu beobachten. Leider lag er eines Morgens tot unter unserer Tanne, die an der Strasse steht. Ich weiss nicht, ob er von einem Auto angefahren wurde.
Einen guten Start in ein wunderschönes Wochenende wünscht Dir Yvonne

Neuer Gartentraum hat gesagt…

Unsere Igel sind in diesem Frühjahr noch nicht wieder aufgetaucht. Ich hoffe, dass sie nur Verspätung haben und den Winter gut überstanden.
Herzliche Grüße, Anette