Sonntag, 15. September 2013

Geschätzte Herbstblüher

Nicht nur die Gärtnerin, auch Bienen und Co. lieben die Herbstblüher...
... die Bartblumen (Caryopteris) ist dieses Jahr eher etwas späht am Aufblühen.
Sie wird bei jedem Sonnenstrahl emsig angeflogen....
... und es wird Nektar für die Vorratskammer gesammelt.
Auch die Fetthenne lockt zum Herbstschmaus.

So hoffen Insekten und Menschen auf recht viele sonnige Herbsttage.

Kommentare:

Alex aus dem Gwundergarten hat gesagt…

Oh ja, die Bartblume hat es mir auch sehr angetan. Aber bereits zwei Exemplare sind mir erfroren. Nun lass ich's bleiben und beschränke mich auf die Fetten Hennen, die ja auch ganz schön anzusehen sind.
Hab einen gemütlichen Sonntag.
En liebe Gruess
Alex

Steinigergarten hat gesagt…

Jetzt blüht bei dir etwas, wo ich gerade noch geduldig warte. Die Bartblume habe ich bei mir zum zweiten Mal gepflanzt. Die erste war leider hin. Erfroren trotz Anhäufeln oder sie mag den Lehmboden nicht. Im Sand- oder Kalkboden werden das riesige Büsche. Die Fetthenne ist kurz vor dem ganz aufblühen. Da scheint der Boden egal, Hauptsache Sonne.
Einen schönen Sonntag
LG Sigrun

Trudy hat gesagt…

Und ich hatte noch nicht mal Zeit, sie gebührend zu bewundern.. Morgen...
Liebe Grüsse
Trudy

Pascale Treichler hat gesagt…

Bei mir gehen die Barblumen auch gerade erst auf. Ebenso sind die Fetthennen noch nicht richtig farbig. Scheint halt Alles etwas später zu sein.
Ausser der Schnee der ist für heute Nacht auf den umliegenden Bergspitzen schon angesagt....
Grüess Pascale

Wildes Gartenglück hat gesagt…

Ich mag die Bartblumen ja sehr gerne, nur leider überstehen sie ´bei mir den Winter nie und samen sich auch nicht aus, sehr schade...

LG Alex