Montag, 2. Mai 2011

Pünktlich zum Maianfang....

Wirklich imposant dieser Goldregen, pünktlich zum Maianfang hat er seine volle Pracht entwickelt. Durch den Regen vom letzten Freitag sind nun auch die Farben wieder frischer.  Schon erstaunlich was eine Pflanze schafft, ist doch bei uns rund 2.5 Monate kaum Regen gefallen und doch findet diese Pflanze die Kraft solches Volumen zu entwickeln.
Bei einem solchen Anblick ist em alten Dicher wohl dieses Lied eingefallen.

"Alles neu, macht der Mai, Macht die Seele frisch und frei
Lasst das Haus, kommt hinaus, Windet einen Strauss!
Rings erglänzet Sonnenschein, Duftend pranget Flur und Hain;
Vogelsang, Hörnerklang Tönt den Wald entlang."
c: H. Adam v. Kamp, (1796-1867)

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Als Newbie bin ich immer auf der Suche online nach Artikeln, die mir helfen kann. Danke Wow! Vielen Dank! Ich wollte immer in meiner Website so etwas zu schreiben. Kann ich an Ihrer Post in meinem Blog?

juralibelle hat gesagt…

Hallo Anonym
dein Feedback freut mich, natürlich kannst du den Post nutzen.
herzliche Grüsse vom Jurasüdfuss